CONTACT FORM

© Andrea Dannegger 2016


Contact Request Form

articles  recommendations  videos

Beiträge      Empfehlungen

             Videos

Wieso indoor Training?

Eisklötze an den Pfoten bilden sich schnell, können ganz schön schmerzhaft sein und schmelzen nur langsam. Sie verkürzen auch Spiel- und Trainingszeit im Schnee.

Es gibt viele Arten von Hundeschuhen auf dem Markt, die dieses Problem auch lösen könnten. Wir haben allerdings noch nicht die Richtigen für Lily gefunden.



Agility oder Hundesport: Die Trainingsbedingungen sind bei schlechter Witterung oft eingeschränkt und Kurse müssen immer wieder abgesagt werden. Ich möchte aber auf mein Training nicht monatelang verzichten müssen!

Und im Sommer ist es manchmal einfach zu heiss!


Seit 2013 träume ich aber von einer Indoor-Hundeschule in Allschwil.

Wieso “Indoor” Training?

Es gibt sicher viele Gründe dafür, es folgen die für mich wichtigsten:

Lily und ich lieben die Natur und geniessen es, draussen zu sein.


Gerettete Hunde: Oft ist es schwierig oder unmöglich, solche Hunde abgeleint laufen zu lassen. Das Jagen von Katzen und Kleintieren bedeutete Fressen. Es ist wichtig, dass diese Hunde auch die Möglichkeit bekommen, mental und physisch gefordert zu werden, ohne Gefahr für sich selbst oder andere Lebewesen.


Theoriekurse und Seminare: Ich möchte eine angenehme Atmosphäre für meine Workhops, SKN-Theorie-Kurse und andere Seminare anbieten.


Es ist schön, wenn man draussen trainieren kann, aber manchmal ist es

einfach besser indoors!

Meine Hündin darf ihr Hundeleben geniessen, aber so darf sie nachher nicht in der Wohnung herumlaufen!

Waschen und Putzen: Diese sind bestimmt Teil des Lebens als Hundebesitzer/in: Schmutziger Hund, schmutziges Auto, oder böse Blicke im Tram und Bus wenn man kein Auto hat!

Welpen-Stunden: Besonders in Welpenkursen ist es sehr wichtig, dass die Umgebung sicher, überschaubar und kontrollierbar ist.

Sicherheit: Im Winterhalbjahr wird es früher dunkel, die Katzen sind früher unterwegs, die Sicht ist schlechter für Autofahrer, Velofahrer, Hunde und Besitzer. Nasse, rutschige Strassen können besonders für ältere Leute, ältere Hunde oder Leute mit einer Behinderung gefährlich sein.